Tipps aus Omis Zeiten

In der Mikrowelle einkochen

Bei der Mikrowelle gibt es so vielen Einschränkungen und praktischen Schwierigkeiten, dass ich es Ihnen wirklich nicht empfehlen kann.

Wie beim Einkochen im Backofen erkennt man nämlich auch im Mikrowellen-Gerät den Beginn der Einkochzeit nur am Aufsteigen der Bläschen in der Aufgussflüssigkeit. Da der Glasinhalt dann aber bereits 100 Grad hat, kann man auch im Mikrowellen-Gerät wie im Backofen praktisch nur mit Siedetemperatur einkochen, was für Beeren und Früchten ungünstig ist, da sie Verkochen.

Für das Garen breiartigen Einkochguts wie z.B. Apfelmus, Pflaumenmus usw. gibt es beim Mikrowellen-Gerät ebenso wie beim Backofen keine Beobachtungsmöglichkeit für das Erreichen der Siedetemperatur und den Beginn der Einkochzeit. Ein sicheres Einkochen ist damit unmöglich.

VORSICHT:

ie Klemmen könnten unter umständen nicht Mikrowellen geeignet sein, da sie aus Metall sind.

Bei einem Einstellwert Ihres Geräts von 720 Watt dauert es ungefähr 4 Minuten, bis in einem 1 Liter-Einkochglas deutlich sichtbare Bläschen aufsteigen und das Erreichen der Siedetemperatur anzeigen. Sobald dies geschieht, Leistung des Geräts auf 180 Watt reduzieren und danach das Einkochgut im Glas noch etwa 4 Minuten weitergaren lassen. Diese Zeit wird unbedingt benötigt, damit das Einkochgut keimfrei wird.

Textanfang

Copyright © www.omis-tips.de   info(et)omis-tips.de   ALLE RECHTE VORBEHALTEN / ALL RIGHTS RESERVED